Wolfram B Meyer
Tenor Welt

"Das alles bin ich, oder nichts!"

MEINE MUSIK
Ich liebe den Effekt, den Musik auf Menschen hat. In ihr finde ich etwas, dass ich mit Worten nicht ausdrücken kann. Und ich liebe es, das mit anderen zu teilen. Deshalb mache ich Musik.
Ich bin klassischer Sänger, Opernsänger und liebe meinen Beruf. Und ich liebe auch, eigene Lieder zu schreiben und aufzuführen. In meinen eigenen Liedern erzähle ich von ganz persönlichen Momentaufnahmen, außergewöhnlichen Erlebnissen und Konflikten... [mehr dazu bald]

BEETHOVEN JAHR
Das Beethoven Jahr verläuft wie Beethovens Leben: Es ist schwierig, es kommt erst mal nicht so richtig in die Gänge. Armer Beethoven! Dabei ist Beethove, ein glühender Verfechter von Freiheit und Brüderlichkeit, der Komponist unserer Europa-Hymne.
Zugegeben, manchmal ist er ein wenig zu hitzig, wenn er z.B. seinem Fürsten und Arbeitgeber einen Stuhl über den Kopf hauen will. Viel besser konnte er sich in seiner Musik ausdrücken, da konnte er schweben... [mehr dazu bald]

PODCAST
Integration heißt für mich Vorurteile abbauen. Vorurteile entstehen durch Angst, das Ungewisse des "Anderen". Wenn wir in Frieden leben wollen, ist es wichtig die Ursache, nämlich die Vorurteile, abzubauen. Das Beste Mittel dagegen sind gemeinschaftliche positive Erlebnisse, die uns verbindende Elemente erkennen lassen. Die Kunst kann solche Grenzen spielend überwinden, denn ihre Sprache ist universell...
[mehr dazu bald]

AUTARK-THATER,  jederzeit CO2-frei spielen 
Manchmal ist die Krise wirklich eine Chance. Der kreative Geist entwickelt, vom Mangel inspiriert, neue Möglichkeiten. Die durch COVID19 veranlasste theaterfreie Zeit verursacht bei mir echte Bühnen-Entzugserscheinungen.
Wozu ist ein Künstler da, wenn er seine Kunst nicht ausführen kann? Vielleicht auf meinem Hof, da habe ich doch genug Platz um Theater zu spielen? Da kann ich mich austoben und es gibt genügend frische Luft! Aber das braucht natürlich auch Strom. Ist das ökonomisch, wenn jetzt jeder für sich selbst spielt?
So kam ich auf das Autark-Theater-Prinzip, das ist die Lösung, die Umweltschutz und Energiewende vereint. [mehr dazu bald]

COACHING, spielend weiterkommen
Prüfungsangst, Lampenfieber, keiner versteht mich, keine Lust...
das sind alles Themen für ein Kommunikations-Training. Manchmal ist der Wunsch nach Veränderung in unserem Leben so groß, dass es brennt. Für unser ganz persönliches Weiterkommen im Leben, kann ein solches Coaching sehr empfehlenswert sein. Es ist spielend leicht, die Fortschritte sind klar spürbar und es macht auch noch viel Spaß! Als Theaterprofi mit langjähriger Bühnenerfahrung bin ich da natürlich fit.
Wie kommuniziere ich mit mir selbst und mit anderen, was ist bewusst und was ist unbewusst? Wo stehe ich mir selbst im Wege? Solche Fragen muss ein sich ein Darsteller, der ja regelmäßig in der Öffentlichkeit steht, täglich klären.

Was ich am Coachen so liebe? Sehen wie Menschen in die richtige Spur finden: in die eigene. [mehr dazu bald]


"Kultur ist kein Luxus, den wir uns leisten oder auch streichen können, sondern der geistige Boden, der unsere eigentliche innere Überlebensfähigkeit sichert." - (Richard von Weizsäcker)

"Wollt ihr wissen, ob ein Land wohl regiert und gut gesittet sei, so hört seine Musik." - (Konfuzius)

"Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu Schweigen unmöglich ist." - (Victor Hugo)

"Spielen erweitert den Horizont." - (Claudia Heilmeyer)

Ein paar Bilder und Eindrücke können Sie unter dem Reiter Medien ansehen.

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um in einen direkten Dialog mit uns zu treten!